Webanalyseprogramme

Wie viele Besucher hat meine Internetseite? Welche Inhalte werden häufig abgerufen? Keine Frage: Betreiber von Internetseiten haben ein großes Interesse daran, das Nutzungsverhalten zu analysieren. Was dabei rechtlich zu beachten ist, lesen Sie hier: Kirchliches Rundschreiben Nr. 4/2012 

Für die Praxis:

Als datenschutzkonforme Webanalyticsprodukte kommen in Frage:

  1. Visitor-Voice und Web Analytics von der Firma etracker GmbH Hamburg (hier) - geprüft vom Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit) und
  2. Piwik (siehe Erläuterungen auf der Homepage des unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz hier).
    In diesem Zusammenhang bitten wir zu beachten, dass der Homepage-Baukasten der Evangelischen Kirche von Westfalen ausschließlich das kostenlos erhältliche Produkt Piwik verwendet. Dieses kann im Homepage-Baukasten deaktiviert werden. Lesen Sie dazu im Handbuch das Kapitel "Impressum".

Auskünfte zu datenschutzkonformen Webanalyticsprodukten erteilen
der Beauftragte für den Datenschutz der EKD
Michael Jacob
Böttcherstraße 7
30419 Hannover
Tel.: 0511 768 128-0
Fax: 0511 768 128-20
E-Mail: info@datenschutz.ekd.de
Internet: www.ekd.de/Datenschutz
sowie die staatlichen Datenschutzbeauftragten
(insbesondere zu softwaretechnischen Fragestellungen).

Datenschutzerklärung zum Einsatz von Webanalyse-Programmen

Wenn Sie eines der genannten Programme einsetzen, müssen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung darauf hinweisen. Ebenso wie das Impressum muss die Datenschutzerklärung von jeder Seite aus leicht zugänglich sein.

Im kirchlichen Rundschreiben Nr. 29/2015 finden Sie rechtliche Hintergründe und Hinweise, was in einer Datenschutzerklärung stehen muss.

Beispiel: www.evangelisch-in-westfalen.de/datenschutzerklaerung/

Social Plugins

Den Facebook "Gefält mir" Daumen findet man inzwischen auf fast allen Internet Seiten. Auch andere Internet Dienste haben ähnliche sog. Plugins: Google+, Pinterest...
Leider gibt es hier datenschutzrechtliche Bedenken: Diese Buttons senden schon bei Betreten einer Seite, meist ohne dass die Besucher/innnen der Seite hierüber informiert werden und ohne dass sie beim betreffenden Dienst eingeloggt sein müssen, Daten an die betreffende Seite.

Eine saubere Lösung ist die 2-Klick-Lösung: Hier müssen die Seitenbesucher erst bewusst klicken, um das Plug-in zu aktivieren. Ein Hinweis in der Datenschutzerklärung muss sein.

Technische Erläuterung bei wbs-law: http://www.wbs-law.de/internetrecht/technische-erklarung-zur-einbindung-von-buttons-fur-soziale-netzwerke-2-klick-losung-12189/

Tipp: Eine Alternative und einfacher in der Handhabung: einfach einen reinen Textlink auf den eigenen Facebook, Twitter etc. Auftritt setzen.

Mehr: wbs-law: Muster Datenschutzerklärung für die Verwendung des Facebook-Like-Buttons

NEU: Der Blog zu "Wir sind dann mal Web!"

Unter blog.internet-ekvw.de informieren wir ab sofort über aktuelle technische Entwicklungen und Neuerungen rund um unsere Produkte und geben Tipps und Hinweise für die praktische Arbeit.

Örtliche Datenschutzbeauftragte

Ihren örtlichen Datenschutzbeauftragten entnehmen Sie bitte der Liste.

Weitere Informationen:
Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland
Außenstelle Dortmund
Friedhof 4
44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
E-Mail: mitte-west@datenschutz.ekd.de
Internet: datenschutz.ekd.de

 
 
 
 
Kirchlicher Datenschutz
 

Die Seite www.support-ekvw.de ist ein Projekt der
Evangelischen Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung